Ausgabe: 7/2015, Seite 8     -  Nachrichten

GUT!

WIRKSAMER SCHUTZ

Die Ausweitung der strengen Schutzzonen vor elf Jahren im Great Barrier Reef hat geholfen. Eine Studie des australischen Instituts für Meereswissenschaften ergab: In den geschützten Bereichen des größten Korallenriffs der Welt haben die Fischbestände signifikant zugenommen und auch die Korallen selbst haben sich deutlich erholt. 2004 waren die Schutzzonen auf mehr als ein Drittel der Fläche des Great Barrier Reef erweitert worden. Dort ist es verboten zu fischen, Korallen zu sammeln oder Bohrungen vorzunehmen.


« zurück